Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Facebook Google+ YouTube
Warzen - Fragen und Glossar - Warzenhilfe.de

Wann sollte man vor einer Anwendung von Acetocaustin den Arzt konsultieren?

Wenn sie nicht sicher sind, ob es sich bei Ihren Hautveränderungen um gewöhnliche Warzen handelt, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen.

Wenn Sie Diabetiker sein sollten oder unter einer Gefühlsstörung in Füßen oder Händen leiden (Polyneuropathie) sollte eine Warzenbehandlung mit Acetocaustin nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Bei Personen mit diesen Erkrankungen könnten aufgrund eingeschränkter Schmerzempfindungen bei der Selbstbehandlung eventuelle Überempfindlichkeitsreaktionen gegen Acetocaustin unbemerkt bleiben. Aufgrund der Wundheilungsstörungen, für die dieser Personenkreis prädisponiert ist, könnten sich nicht rechtzeitig bemerkte kleinere Hautschäden infizieren und sich daraus schlimmstenfalls schwer zu behandelnde Wunden entwickeln.

Sollten Sie unter einer Erkrankung mit Immunschwäche leiden oder Medikamente einnehmen, die die Immunreaktion des Körpers herabsetzen, können Sie sich besonders leicht über eine (Selbst)ansteckung Warzen zuziehen. Generell ist zu bedenken, dass bei bestehender Immunsuppression der Verlauf von Virusinfektionen anders sein kann als bei Patienten, die keine derartige Medikation nehmen. Auch bei Warzen handelt es sich um eine (wenn auch lokal begrenzte) Virusinfektion. Ziehen Sie deshalb vor eventuellen Selbstbehandlungsversuchen Ihren Arzt zu Rate.
Vorherige FrageNächste Frage
HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH