Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Acetocaustin - Warzenhilfe.de
Facebook Google+ YouTube
Newsletter

Ausgabe 09/2015
Newsletter für info@warzenhilfe.de
Marburg, 08.09.2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

finden Sie es nicht auch erstaunlich, dass wir über steigende Preise im Supermarkt diskutieren und gleichzeitig für kleine, bunte, mit Kaffee gefüllte Aluminiumdosen 15 Euro ausgeben? Ist der hier enthaltene Espresso wirklich besser oder lassen wir uns von George Clooney zum Premium Kaffeekonsum „verführen“? Was steckt hinter der Werbung mit Prominenten und ist dies auch für kleinere Unternehmen umsetzbar? Die Antworten finden Sie wie immer in unserem aktuellen Newsletter.

 Aus der Medizin


Wir freuen uns immer, wenn uns zufriedene Kunden von ihrem Behandlungserfolg mit Acetocaustin berichten. So wie Frau Alexandra Bischoff, die mit dem Acetocaustin Pen, nach vielen erfolglosen Versuchen mit anderen Warzenmitteln, ihre Warze losgeworden ist. Lesen Sie hier ihren Erfahrungsbericht. 
 
Alexandra Bischoff


Haben auch Sie Ihre Warze erfolgreich mit Acetocaustin behandelt oder kennen Sie jemanden, der mit Acetocaustin sein Warzenproblem losgeworden ist? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns über Ihren Erfahrungsbericht, den Sie uns gerne per Mail an info@warzenhilfe.de übersenden können.

 

 Aus der Praxis


Marken prägen Menschen und Menschen prägen Marken. Ob wir zu der Marke oder zu dem Unternehmen eine positive Einstellung haben, hängt entscheidend davon ab, welche Gesichter wir mit der Marke verbinden. Dabei muss es nicht immer George Clooney sein, um ein positives Markenimage aufzubauen.

Werbung mit Prominenten
Um bei dem Beispiel zu bleiben: George Clooney war sicherlich ein Glücksfall für den italienischen Kaffeehersteller. Er verkörpert perfekt den luxuriösen und leichten Lebensstil, den man sich mit einer Tasse Espresso auch als „Otto Normalverbraucher“ für einen kurzen Moment leisten kann. Diese Botschaft ist schlüssig und geht auf.

Ganz anders die Werbung einer Möbelhauskette, die mit blonder B-Prominenz aufwartet, die sich selbst als „Kampfworscht“ bezeichnet und nervig „Die haben aber auch alles“ über den Radiosender trötet. Ja, die haben wirklich alles… nur kein Niveau.

Die Werbung mit Prominenten will wohl überlegt sein, denn mit dem eingesetzten Promi werden gleichzeitig eine oder mehrere Charaktereigenschaften suggeriert, die sich in der Markenwahrnehmung widerspiegeln und über lange Zeit in den Köpfen der Verbraucher verankert bleiben.

Es müssen jedoch nicht immer die ganz großen Namen sein. Vielleicht kennen Sie jemanden, der in Ihrem Ort einen gewissen Bekanntheitsgrad hat und als „Lokalprominenz“ gilt. Wenn dieser Jemand sich für Ihre Werbekampagne begeistern und sich dann noch mit Ihren Produkten identifizieren kann, umso besser.

Werbung mit „Ihrem guten Namen“
Claus Hipp wirbt für sein eigenes Unternehmen und verbürgt sich persönlich für die Qualität seiner Babynahrung. Auch wenn Herr Hipp schon lange nicht mehr zur Zielgruppe „Junge Familien“ gehört, nimmt man ihm diese Botschaft ab. Er verkörpert das Bild eines netten Familienoberhauptes, der sich sowohl um seine Firma als auch um die hier hergestellten Produkte kümmert.

Und obwohl Claus Hipp in der Vergangenheit einige seiner Produkte zurückrufen musste, hat dies dem Image keinen Abbruch getan. Auch als Apotheker können Sie mit Ihrem guten Namen werben. Die Menschen, die täglich Ihre Offizin betreten, vertrauen Ihnen in der Beratung und der Auswahl Ihrer Produkte. Nutzen Sie diesen guten Ruf für sich und Ihre Vermarktung!

Werbung mit Ihren Mitarbeitern
Obi und viele andere große Unternehmen schicken ihre Mitarbeiter ins Rennen, wenn es um Markenbildung geht. Da es sich hierbei meist um „Menschen von nebenan“ handelt, ist die Glaubwürdigkeit besonders hoch, denn in jedem Unternehmen sind es die Mitarbeiter, die diesem ein Gesicht geben und der Marke Authentizität verleihen.

Wichtig ist, dass der Kunde dies auch in der Realität so empfindet. Wenn Sie also mit zufriedenen Mitarbeitern werben, dann ist es wichtig, dass dies auch wirklich der Fall ist. Nur so ist Ihre Werbung auch glaubwürdig!

Werbung mit Ihren Kunden
Zufriedene Kunden, die sich für Ihr Produkt oder Ihr Unternehmen verwenden und dieses weiterempfehlen, sind eine der besten und nachhaltigsten Werbestrategien. Wichtig ist, dass es sich hierbei um unabhängige Personen handelt. Natürlich könnten Sie auch Ihre Freunde bitten, für Ihr Produkt zu werben. Aber da man als eine Person des öffentlichen Raumes Ihre Strukturen kennt, wird dies in der Regel schnell durchschaut und wirkt wenig glaubwürdig.

Patrick Goetelen

Wenn ein Kunde Ihnen eine begeisterte Rückmeldung zu Ihrem Produkt gibt, fragen Sie ihn, ob er für Werbezwecke zur Verfügung steht. Die meisten freuen sich über ein solches Angebot und wenn es dann noch mit einer kleinen Aufmerksamkeit honoriert wird, umso besser.

Werbung mit „Kunstfiguren“
Es gibt Werbeikonen, die es in der Realität gar nicht gibt, trotzdem haben sie einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und die Marke geprägt. Denken Sie nur an Klementine von Ariel, den Marlboro Man oder Meister Proper und das Michelin-Männchen.

Bei allen handelt es sich um bekannte Markengesichter. Wenn auch Sie sich für eine solche Figur entscheiden, nehmen Sie sich viel Zeit bei der Auswahl und lassen Sie sich professionell beraten.
 

 Tipps


Die Werbung mit Testimonials hat viele Facetten. Sie ist für große und kleine Unternehmen gleichermaßen durchführbar. Wichtig ist, dass die gewählte Person oder Figur zu Ihrem Unternehmen passt und Sie konsequent penetriert wird, damit sie in Erinnerung bleibt.

Temmler Pharma GmbH & Co. KG
Temmlerstr. 2
D-35309 Marburg
www.warzenhilfe.de  |  www.temmler-pharma.de
© Temmler Pharma GmbH & Co. KG

Handelsregister: Amtsgericht Marburg, HRA 2241
UST-ID: DE 20 337 1323


Klicken Sie hier, um diesen Newsletter abzubestellen.



HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH