Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Acetocaustin - Warzenhilfe.de
Facebook Google+ YouTube
Newsletter

Ausgabe 10/2014
Newsletter für info@warzenhilfe.de
Marburg, 07.10.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Kleinigkeiten kann man im Herbst für positive Stimmung sorgen. So erfreut sich der Eine mit den neuen Wanderschuhen über ausgedehnte Wanderungen und der Andere über herbstliche Deko-Artikel für die häusliche Umgebung. Wie Sie mit Kleinigkeiten Ihre Kunden längerfristig binden können, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe dieses Newsletters.


 Aus der Medizin


Warzen können sehr schmerzhaft sein, da sie bereits durch kleinste Risse in der Haut übertragen werden können. Ob es zu einer Ansteckung kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben dem Immunsystem spielt auch die Menge der übertragenen Viren eine wichtige Rolle. Eine Maßnahme der Vorbeugung gegen Warzen besteht darin, das körpereigene Immunsystem zu unterstützen. Ist dieses geschwächt, können die Viren deutlich leichter in die Hautzellen eindringen und Warzen verursachen.

Vor allem Kinder sind häufig betroffen, da ihr Immunsystem noch nicht voll ausgebildet ist und sie sich dort aufhalten, wo Warzen sich besonders wohl fühlen, z. B. in Schwimmbädern.

Wir haben Ihnen einige Tipps zusammengestellt, durch die das Infektionsrisiko minimiert werden kann:

1. Warzen dürfen nicht manipuliert werden, da sonst weitere Hautreste infiziert werden können.
2. Füße sollten immer trocken gehalten werden.
3. Im Schwimmbad ist das Tragen von Badeschuhen zu empfehlen.
4. Man sollte grundsätzlich nur das eigene Handtuch benutzen.
5. Die Haut regelmäßig pflegen und gut eincremen.
Nicht vergessen!
diefuss2014_cmyk.jpg
Sie finden uns im Untergeschoss Stand UG B9 (Grundriss/Saalplan FUSS 2014)

Schreiben Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular und erhalten Sie 5 € Ermäßigung auf Ihre FUSS-2014-Eintrittskarte.

Sie können leider nicht teilnehmen? Sichern Sie sich unser Messeangebot!

Nur im Oktober erhalten Sie das Acetocaustin 9er Display zum Preis von 45,00 € statt 55,00 €! Ihre Bestellung können Sie mit folgendem Faxformular vornehmen.

» Download Fax-Bestellformular [PDF, 276 KB]


 Aus der Praxis


Wie Sie mit Kleinigkeiten Kunden binden
Kundenbindung ist Ihr wichtigstes Kapital. Meistens sind es Kleinigkeiten, die darüber entscheiden, ob ein Kunde Ihre oder eine andere Apotheke betritt. Wir haben Ihnen einige kleine Tipps zusammengestellt, mit denen Sie Ihre Kunden nachhaltig an sich binden können. Denken Sie aber immer daran, dass ihre Kunden nicht nur ein medizinisches Problem haben, sondern auch Wünsche und Bedürfnisse.

1. Ältere Kunden
Viele Ihrer älteren Kunden haben Gehprobleme und benutzen eine Gehhilfe. Haben Sie schon einmal beobachtet, wie schwer es ist, den Gehstock aus der Hand zu legen, um ein Rezept aus der Tasche zu holen und ihn dann abzustellen, ohne dass dieser umfällt. Hier hilft ein Stockhalter, den Sie an der Verkaufs- oder Empfangstheke befestigen können. Übrigens: Regenschirme lassen sich daran ebenfalls befestigen. Auch werden die Senioren für eine Sitzmöglichkeit im Verkaufsraum dankbar sein, wenn sie vielleicht einmal warten müssen.
istock_000010783506xsmall_250px.jpg

2. Der Kunde mit der Brille

Betritt ein Brillenträger Ihren Verkaufsraum, dann wissen sie sofort, dass dieser immer mit verschmutzten Gläsern zu tun hat. Hier sind Brillenputztücher als Beigabe sehr effektiv. Noch besser ist, wenn Sie ein Ultraschallreinigungsgerät (ab 20 Euro) für Brillen so platzieren, dass der Kunde seine Brille kurzerhand kostenlos selbst reinigen kann. Nicht vergessen: Stellen Sie noch fusselfreie Papiertücher dazu.

3. Technischer Geräte-Service
Legen Sie beim Verkauf von Blutdruck- und Blutzuckermessgeräten Gutscheine für den technischen Service (Batteriewechsel) bei. Das kommt gut bei älteren Kunden an. Bei Blutzuckermessgeräten können sie sogar noch den Service soweit verbessern, dass sie einen kostenlosen Erstcheck des Gerätes anbieten. Jede weitere Überprüfung der Messgenauigkeit von Blutzuckermessgeräten kostet anstatt 10 Euro nur 5 Euro. Informieren Sie Ihre Kunden darüber, dass die Messgenauigkeit der Geräte überprüft werden sollte.

4. Ausländische Kunden
Ihr Personal spricht mehrere Sprachen? Sie sind sprachbegabt und können sich in mehreren Sprachen verständigen? Dann sollten Sie dies auch kenntlich machen. Ein Hinweis an der Eingangstür oder am Schaufenster, dass sie außer Deutsch auch noch andere Sprachen sprechen, macht es für ausländische Kunden leichter, Ihren Verkaufsraum zu betreten. Und es spricht sich rum, falls sie Türkisch, Russisch oder Spanisch sprechen!

5. Der Vierbeiner
Vierbeiner sind nicht nur treue Gefährten sondern haben auch Durst. Haben Sie schon einmal daran gedacht, eine Möglichkeit vor der Apotheke zu schaffen, wo der Hund des Kunden nicht nur angebunden werden kann, sondern auch einen Wassernapf mit frischem Wasser vorfindet? Kunde und Hund werden es ihnen danken.

 Tipps


Weitere Informationen zum Thema "Optimale Kundenansprache" finden Sie auch unter www.temmler-training.de

Temmler Pharma GmbH & Co. KG
Temmlerstr. 2
D-35309 Marburg
www.warzenhilfe.de  |  www.temmler.de
© Temmler Pharma GmbH & Co. KG

Handelsregister: Amtsgericht Marburg, HRA 2241
UST-ID: DE 20 337 1323


Klicken Sie hier, um diesen Newsletter abzubestellen.



HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH