Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Acetocaustin - Warzenhilfe.de
Facebook Google+ YouTube
Newsletter

Ausgabe 06/2014
Newsletter für info@warzenhilfe.de
Marburg, 10.06.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

rund 750.000 Menschen in Deutschland leiden unter Warzen und möchten nur eines: Eine schnelle Hilfe für ihr Warzenproblem. Wie Sie mit der richtigen Positionierung diese Zielgruppe für sich gewinnen und Ihren Umsatz steigern, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

 Aus der Medizin


Für Betroffene sind Sie erster Ansprechpartner, wenn es um das Themengebiet "Warzen" geht. Um Ihnen die Kundenansprache zu erleichtern, möchten wir Ihnen unser neues Positionierungskonzept vorstellen. 

Das Herzstück bildet unsere Onlinefortbildung zum Thema Warzen. Hier können Sie sich umfangreich über die Entstehung, Behandlung und Vermeidung von Warzen informieren. Auch für Ihre Mitarbeiter ist unsere Plattform www.temmler-training.de frei zugänglich und bietet ein umfangreiches Beratungswissen. Neben der Erklärung der verschiedenen Warzenarten werden auch die gängigen Behandlungsmethoden vorgestellt und verglichen. Weiterhin wird eine Verkaufsschulung angeboten. So können Sie Ihre Kunden optimal und umfassend beraten. apothekerin.jpg

Neben der Onlinefortbildung unterstützen wir Sie mit einem umfangreichen Werbemittelpaket, mit dem Sie in ästhetischer Weise auf das Thema "Warzen" aufmerksam machen können: Türaufkleber, Plakate, Thekenaufsteller, Broschüren und Schaufensterdekoration für Ihre Räumlichkeiten sind enthalten. Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine Mail mit Ihren Kontaktdaten an info@warzenhilfe.de, Betreff: Werbemittelpaket. Wir lassen Ihnen dann die Materialien zukommen.

Stärken Sie Ihre Beratungskompetenz und helfen Sie Ihren Patienten, die Warzen dauerhaft los zu werden! Acetocaustin® ist hier das Mittel der Wahl. Nur einmal pro Woche angewendet, sind Warzen bald kein Thema mehr. Und mit dem Acetocaustin® Pen ist die Warzenbehandlung jetzt so einfach und diskret wie noch nie! Bevorraten Sie sich jetzt zu Beginn der Warzensaison!

» Download Fax-Bestellformular [PDF, 171 KB]

 Aus der Praxis


Die Positionierung eines Unternehmens oder eines Produktes ist so wichtig, wie der Charakter eines Menschen. Und genauso wie der Charakter die Eigenschaften eines Menschen prägt, sollte jedes Unternehmen sich eine eigene Positionierung erarbeiten. In Zeiten, in denen Produkte und Dienstleistungen immer vergleichbarer werden, ist es wichtig, sich von der Masse abzuheben und in sein Image und die Erlangung einer einzigartigen Wettbewerbsstellung zu investieren. Steigern Sie den Wert Ihres Unternehmens durch eine erfolgreiche Positionierung. Wie dies gelingen kann, hat Martin Dell 2005 als "Die sieben Kardinaltugenden der Positionierung" zusammengefasst:

1. Demut
Um Ihnen gleich alle Illusionen zu nehmen: Die Vorstellungen Ihrer Kunden verändern zu wollen, ist anmaßend. Werthaltungen lassen sich leider nicht per Top-Down-Marketing verordnen - zumeist will der Kunde eben nicht so, wie Sie wollen. Erheblich cleverer ist es, den existierenden Vorstellungen des Kunden zu folgen und seine (offenen oder geheimen) Wünsche für die eigene Positionierung zu nutzen. Das aber setzt voraus, dass man seinen Kunden wirklich kennt. Zögern Sie also nicht, ihm in die Seele zu blicken – repräsentative Befragungen helfen Ihnen in der Willensergründung Ihrer Kunden.

2. Klarheit
Einfach ist besser als kompliziert. Das gilt auch für Positionierungen. Am besten sind die, die sich quasi selbst erklären und Ihrem - zumeist wenig involvierten - Kunden keine komplexen Denk- und Lernleistungen abverlangen. Quälen Sie ihn also nicht mit langatmigen Erklärungen zu Ihrem Angebot, sondern lassen Sie ihn dessen Einzigartigkeit als simple Selbstverständlichkeit erleben. Positionierungen, die sich nicht in einen Satz fassen lassen, können Sie demnach getrost vergessen. Am Ende werden Sie den Kern Ihrer Positionierung ja doch in einem kurzen Markenclaim auf den Punkt bringen müssen. Da sind klare Worte (und Marktleistungen) gefragt, die ins Herz und Gehirn treffen: Wie etwa „Apple - think different“.
banner 180x180 px_facebook_start.jpg

Beispiel für eine klare und prägnante Positionierung

3. Glaubwürdigkeit
Warum wohl hat sich der Phaeton von VW im Markt als veritabler Flop erwiesen? Nicht etwa, weil das Auto schlechter ist als ein Mercedes oder Jaguar. Sondern deshalb, weil die Marke VW in einem Luxusauto einfach keine glaubwürdige Entsprechung findet – und umgekehrt. Positionierungen, die von der potenziellen Kundschaft als unglaubwürdig eingestuft werden, sind völlig chancenlos.

4. Relevanz
Stellen Sie sich vor, Sie haben eine tolle Positionierung und niemanden interessiert es. Man hat scheinbar alles richtig gemacht, aber den Nerv der Kunden einfach nicht getroffen. Deshalb dürfen Sie im Hinblick auf die Positionierung folgende Frage niemals außer Acht lassen: Was genau an Ihrem Produkt oder Ihrer Marktleistung ist für Ihre Zielgruppen von Wichtigkeit und hohem Interesse? Ist es der geringe Preis? Der besondere Service? Die einfache Anwendbarkeit? Oder vielleicht der hohe soziale Status, der mit dem Produkt verbunden ist? Nur wenn Sie ein relevantes Motiv Ihrer potenziellen Kunden ansprechen, werden die bei Ihrem Angebot zugreifen.

5. Differenzierung
Wir schreiben das Jahr 1980, als der staunende Fernsehzuschauer, den damals neuen Audi Quattro dank seines Vierradantriebes eine Skisprungschanze hochfahren sah. Bis dato war Audi eine etwas verstaubte, durchschnittliche Automarke ohne sonderlich prägnantes Profil gewesen. Von nun an aber stand Audi für kraftvolle Sportlichkeit und „Vorsprung durch Technik“. Auch wenn Otto Normalfahrer mit seinem Fahrzeug nur äußerst selten gezwungen ist verschneite Sprungschanzen zu erklimmen, so hatte sich Audi durch diese spektakulär inszenierte Neupositionierung doch mit einem Schlag Einzigartigkeit und Markenpersönlichkeit verschafft. Und genau das ist es, was eine gute Positionierung ausmacht: Sie lässt Ihre Marktleistung als klar unterscheidbare Alternative im Markt erkennbar werden.

6. Einfallsreichtum
Für eine gute Positionierung braucht es Fantasie. Schließlich wollen Sie Neuland betreten, wollen Ihrem Angebot Individualität verschaffen. Das heißt, Sie müssen im besten Fall etwas denken, das vor Ihnen noch niemand gedacht hat. Vergessen Sie daher nicht, dass insbesondere jenseits Ihres eigentlichen Produktes mit seinen objektiven Eigenschaften ungeahnte Möglichkeiten der Positionierung liegen. Vielleicht positionieren Sie Ihr Angebot ja dann als besonders geeignet für bestimmte Produktverwender (z. B. Kinderschokolade), über einen neuen Vertriebsweg (z. B. bofrost), machen Ihr Spül- zum Handpflegemittel (z. B. Palmolive) oder lassen Ihren Schokoriegel der profanen Konkurrenz entschweben, indem Sie ihn in eine andere Produktklasse heben (z. B. Duplo - Die längste Praline der Welt). Merke: Je austauschbarer und unspektakulärer die eigentliche Marktleistung ist, desto mehr Kreativität ist bei deren Positionierung erforderlich.

7. Beharrlichkeit
Auch wenn Sie Ihre Positionierung sorgfältig durchdacht haben, stellt sich der Erfolg nicht unbedingt über Nacht ein. Die kommunikative Durchdringung von Zielgruppen, Einstellungsbildung und Imageaufbau, all das benötigt Zeit - und je nach Marktsituation auch erkleckliche Geldmittel. Das wird leider allzu gern vergessen, und das Ruder wird hektisch herumgerissen, bevor das Schiff überhaupt richtig Fahrt aufnehmen kann. Der Aufbau einer Marke jedoch braucht beharrliche und konsequente Umsetzung. Sie benötigen nicht nur die treffende Positionierung, sondern vor allem auch den Mut und die Geduld, Ihr individuelles Angebot im Markt zu etablieren. Kurzum: Versündigen Sie sich nicht leichtsinnig an Ihrer Positionierung und bleiben Sie standhaft. Dann wird Ihrer Marke, wenn nicht das ewige, so zumindest doch ein langes und erfolgreiches Leben beschieden sein.

 Tipps

Überlegen Sie sich, welche Kernkompetenzen Sie auszeichnen und wo Sie Ihre stärkste Positionierungsmöglichkeit haben. Als „Hautspezialist“ sollten Sie sich noch weiter differenzieren, um sich von der Masse abzuheben. Wir unterstützen Sie gerne dabei erster Ansprechpartner beim Thema Warzen zu werden, denn 750.000 Warzenpatienten in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! 

Temmler Pharma GmbH & Co. KG
Temmlerstr. 2
D-35309 Marburg
www.warzenhilfe.de  |  www.temmler.de
© Temmler Pharma GmbH & Co. KG

Handelsregister: Amtsgericht Marburg, HRA 2241
UST-ID: DE 20 337 1323


Klicken Sie hier, um diesen Newsletter abzubestellen.



HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH