Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Acetocaustin - Warzenhilfe.de
Facebook Google+ YouTube
Newsletter

Ausgabe 04/2013
Newsletter für info@warzenhilfe.de
Marburg, 29.04.2013

Sehr geehrte Damen und Herren,

Endlich ist er auch bei uns angekommen – der Frühling!

Damit Ihre Füße frühjahrsfit werden, haben wir Ihnen in unserer Rubrik "Aus der Medizin" einige Tipps für die "Frühjahrs-Fuß-Inspektion" zusammengestellt. Aber nicht nur sich selbst, sondern auch seine Arbeitsabläufe sollte man regelmäßig auf den Prüfstand stellen. Wie werden Sie von Ihren Kunden wahrgenommen? Was könnte man verbessern? Anregungen finden Sie in unserem Praxisteil zum Thema "Kundenbindung durch Marktforschung".

 Aus der Medizin


Nach der langen Winterzeit haben unsere Füße eine extra Frühjahrskur verdient. Hornhaut, rissige Nägel und Warzen gehören zu den häufigsten Fußproblemen. Dabei genügen schon ein paar Minuten pro Woche, um die Füße frühjahrsfit zu machen. Starten sollte man mit einem 10-minütigen Fußbad, das die Hornhaut aufweicht. Jetzt geht es mit einem Bimsstein oder einer Hornhautreibe der überschüssigen Haut an den Kragen. Sollten Sie Warzen haben, ist es wichtig, hier nur ganz vorsichtig die Haut abzutragen. Die Warze sollte auf keinen Fall bluten! Achten Sie dabei auf maximale Hygiene, denn Warzen werden durch Viren hervorgerufen und sind daher ansteckend!
istock_000009937585small.jpg
Um sich selbst und andere vor der weiteren Ausbreitung der Warzen zu schützen, sollten Warzen immer sofort behandelt werden. Nehmen Sie dafür Acetocaustin! Nur einmal pro Woche aufgetragen genügt meist schon ein Anwendungszeitraum von 4-6 Wochen, um die Warzen verschwinden zu lassen.

Damit Warzen erst gar nicht entstehen, empfiehlt es sich, die Schutzbarriere der Haut durch regelmäßiges cremen zu erhöhen. Da die Haut an den Füßen nur wenige Talgdrüsen hat, wird sie schnell trocken und rissig. Dies begünstigt das Eindringen von Bakterien, Viren und Keimen.

Regelmäßige Fußpflege kann also dazu beitragen, die Ausbreitung von Warzen zu verhindern – und sollte es doch einmal passiert sein, hilft Acetocaustin - die schnelle Lösung gegen Warzen!

Ihre Bestellung zum Direktbezugspreis können Sie hier vornehmen:

» Fax-Bestellformular [140 KB]

 Aus der Praxis


Haben Sie schon einmal Ihre Kunden näher betrachtet? Natürlich freut man sich grundsätzlich über jeden zahlenden Kunden. Wichtig ist jedoch, seine Kernzielgruppe zu kennen. Denn diese ist für einen dauerhaften Erfolg Ihres Unternehmens ausschlaggebend.

Stellen Sie sich folgende Fragen zur Kernzielgruppe:

- Wie groß ist diese Gruppe in Bezug auf die Gesamtheit Ihrer Kunden?
- Wie hoch ist das Erweiterungspotenzial?
- Wie kann ich den Anteil erhöhen?
- Wird Ihre Kernzielgruppe optimal informiert (Werbung) und bedient?

Beziehen Sie Ihre Kunden in Ihre Marktforschung ein. Eine externe Agentur brauchen Sie dazu nicht. Führen Sie Gespräche mit Ihren Stammkunden und befragen Sie sie kurz zu verschiedenen Themen.

Oder fertigen Sie einen kleinen anonymisierten Fragebogen an und bitten Sie Ihre Kunden, diesen (sofort) auszufüllen oder beim nächsten Besuch wieder mitzubringen. Jeder Kunde, der den Fragebogen ausgefüllt in eine verschlossene Box einwirft, erhält ein kleines Dankeschön (Gutschein oder Los für eine Verlosungsaktion).

Günstiger und effektiver können Sie Marktforschung nicht betreiben. Ein Beispiel für einen Fragebogen finden Sie hier:

» Beispiel Kundenfragebogen [88 KB]

kundenfragebogen-nl-4413_april---seite-1.jpg kundenfragebogen-nl-4413_april---seite-2.jpg

Für die Auswertung der Antworten sollten Sie sich ausreichend Zeit nehmen. Entspricht der Eindruck, den Ihre Kunden von Ihnen und Ihrem Unternehmen haben, dem Bild, das Sie haben wollen?

Erstellen Sie nun eine To-Do-Liste, auf der Sie alle Differenzen zwischen Ist- und Soll-Zustand nach Priorität geordnet aufführen. Halten Sie weder vor Ihren Mitarbeitern noch vor sich selbst ein Verteidigungsplädoyer, indem Sie die Differenzen zu begründen versuchen. Blockieren Sie dabei nicht Ihre Mitarbeiter, die Sie in den Prozess als Mitdenker einbeziehen sollten.

Verteilen Sie nun Aufgaben und setzen Sie sich eine Timeline an denen Sie Ihre (kreativen) Lösungen umgesetzt haben wollen.

 Tipps


Nehmen Sie sich regelmäßig (z. B. einmal im Monat) Zeit, um sich mit Ihren eigenen Arbeitsabläufen zu befassen. Dies sollte ein fester Termin mit Ihnen und Ihren Mitarbeitern sein. Tragen Sie sich diese Termine in Ihren Kalender ein. Einmal fixiert wird kein Termin vergessen und Sie und Ihr Team werden von diesen regelmäßigen Treffen profitieren!

Temmler Pharma GmbH & Co. KG
Temmlerstr. 2
D-35309 Marburg
www.warzenhilfe.de  |  www.temmler.de
© Temmler Pharma GmbH & Co. KG

Handelsregister: Amtsgericht Marburg, HRA 2241
UST-ID: DE 20 337 1323


Klicken Sie hier, um diesen Newsletter abzubestellen.



HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH