Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Acetocaustin - Warzenhilfe.de
Facebook Google+ YouTube
Newsletter

Ausgabe 12/2011
Newsletter für info@warzenhilfe.de
Marburg, 05.12.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Jahreswechsel bietet eine gute Gelegenheit, Bilanz zu ziehen und sich vom angehäuften Ballast des vergangenen Jahres zu trennen. "Simplify your life" lautet ein viel gepriesenes Motto. Doch was kann und welche Unterlagen darf ich zum Jahresende entsorgen? Wie sind die gesetzlichen Vorschriften? Dies und mehr lesen Sie in der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters.

 Aus der Medizin

Aufräumen verbindet man in erster Linie mit Kinderzimmer, Büro, Schreibtisch oder vielleicht der überfüllten Küchenschublade. Aber wann haben Sie das letzte Mal Ihre Hausapotheke aufgeräumt? Eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact unter 1.100 Bundesbürgern im Auftrag der Apothekenkooperation vivesco hat ergeben, dass in vielen Hausapotheken Notstand herrscht.1

Vor allem die Lagerung stellt eines der größten Probleme dar. Küche und Bad eignen sich hierfür nicht, da Feuchtigkeit und Wärme zu erheblichen Veränderungen bei den Medikamenten führen können.

Beziehen Sie in Ihre Aufräumaktion in diesem Jahr auch unbedingt die Hausapotheke mit ein! Prüfen Sie, ob alle Medikamente noch haltbar sind (Augentropfen sind z. B. nach Anbruch in den meisten Fällen nur 4 Wochen verwendbar!) und entsorgen Sie angebrochene Packungen, wenn es sich z. B. um Antibiotika handelt.

Achten Sie auch auf die richtige Lagerung. So sollten freiverkäufliche Medikamente unbedingt getrennt von verschreibungspflichtigen Arzneien gelagert werden, insbesondere wenn es sich hierbei um Psychopharmaka und ähnliches handelt. Denn eine Verwechslung kann schwere gesundheitliche Folgen haben!

Wenn Sie täglich Tabletten einnehmen müssen, kaufen Sie sich eine Arzneikassette. So können Sie Ihre Medikamente für eine Woche bequem vorsortieren und keine Einnahme geht mehr vergessen. Am besten eignet sich hierfür der Klassiker, die DOSETT-Arzneikassette. Sie bietet den perfekten Überblick für eine ganze Woche. Eine DOSETT-Arzneikassette ist übrigens auch ein ideales Weihnachtsgeschenk! Wenn Sie DOSETT direkt bei uns beziehen möchten,

» finden Sie hier unser DOSETT-Bestellformular inkl. der Staffelpreise [PDF, 164 KB].
dosett-medikamenten-einnahme-frau.jpg

Quellennachweis:
1  Vgl. Gesundheit ad hoc, 22. November 2011

 Aus der Praxis

Wenn Sie sich jetzt in "Sachen aufräumen" warmgelaufen haben, geht es an das Eingemachte. Beginnen Sie Ihre Säuberungsaktion am PC, wo sich unbemerkt über die Jahre hinweg viele Dateien ansammeln, die man nie wieder benötigt. Geschafft? Dann noch schnell die Papiere ordnen. Leichter gesagt als getan, denn schon beim ersten Sortieren stellt sich die Frage: Muss ich das aufheben oder kann das weg? Bevor man einen Fehler macht, werden die Unterlagen doch lieber nochmal in die Ordner gequetscht bis sich die Regalbalken biegen. Damit das in diesem Jahr anders wird, haben wir Ihnen für Ihren Hausgebrauch eine Übersicht zu den Aufbewahrungszeiten erstellt.

Art der Belege Aufbewahrungszeit
Sozialversicherungsnachweise immer
Kontoauszüge 5 Jahre
Gehaltsabrechnungen 5 Jahre
Urteile, Mahnbescheide, Prozessakten 30 Jahre
Unterlagen zu Waisenrente bis ca. 5 Jahre nach Ablauf
Unterlagen zu Kindergeld 5 bis 10 Jahre
Unterlagen zu BAföG bis ca. 5 Jahre nach Rückzahlung
Arztunterlagen/Befunde/Dokumentationen mind. 10 Jahre – besser lebenslang
abgelaufene Sparbücher und Sparverträge ca. 3 Jahre
Versicherungsverträge u. -urkunden bis ca. 5 Jahre nach Vertragsende
Rechnungen zu Versicherungen ca. 3 Jahre
Unterlagen, Zahlungsbelege und Kontoauszüge zu Versicherungsfällen und Unfällen bis ca. 5 Jahre nach Abschluss des Falls
Rechnungen und Garantiekarten für Geräte mindestens ein Jahr länger als die Garantiezeit des Geräts (die Verpackung muss nicht aufbewahrt werden)
Gebrauchsanweisungen Lebensdauer des Geräts
Rechnungen und Zahlungsbelege für Handwerker, die ich privat beauftragt habe mindestens 2 Jahre*, besser 5 Jahre (Gewährleistungsfrist nach BGB)
Abonnementsvertrag bis ca. 3 Jahre nach Vertragsende
Abonnementsrechnungen ca. 3 Jahre
Kaufverträge, Unterlagen und Zahlungsbelege für Immobilien bis ca. 15 Jahre nach Verkauf
Mietverträge für Immobilien und Zahlungsbelege für die Kaution bis ca. 5 Jahre nach Vertragsende
Rechnungen für Nebenkosten ca. 5 Jahre
Telefonrechnungen ca. 2 Jahre
Steuererklärungen mindestens 5 Jahre
zugehörige Belege ca. 3 Jahre
Steuerbescheide vom Finanzamt Für Privatpersonen: 5 bis 10 Jahre
Buchhaltungsunterlagen zu einem Gewerbe oder Freiberuf mindestens 10 Jahre*

* Aufbewahrungszeit gesetzlich vorgeschrieben.

Anm.: Diese Liste beinhaltet Vorschläge für die Aufbewahrung von Unterlagen im privaten Bereich.

Für Unternehmen gelten ggf. abweichende gesetzliche Fristen, die hier nicht aufgeführt sind!

 Tipps

Nutzen Sie das Jahresende um "klar Schiff" zu machen und unbelastet in das neue Jahr starten zu können. Denken Sie daran, dass die Dingen nur wachsen können, wo auch Platz für Neues ist.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr! .

 Acetocaustin jetzt auch auf Facebook

Folgen Sie Acetocaustin auf Facebook und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Folgen Sie Acetocaustin auf Facebook

Temmler Pharma GmbH & Co. KG
Temmlerstr. 2
D-35309 Marburg
www.warzenhilfe.de  |  www.temmler.de
© Temmler Pharma GmbH & Co. KG

Handelsregister: Amtsgericht Marburg, HRA 2241
UST-ID: DE 20 337 1323


Klicken Sie hier, um diesen Newsletter abzubestellen.



HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH