Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Acetocaustin - Warzenhilfe.de
Facebook Google+ YouTube
Newsletter

Ausgabe 10/2011
Newsletter für info@warzenhilfe.de
Marburg, 03.10.2011

Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit für Wanderungen und Spaziergänge durch die bunte Natur. Was Sie vor Ihrer Wanderung bedenken sollten, und wie Sie "in den Köpfen Ihrer Kunden spazieren gehen", lesen Sie in der aktuellen Ausgabe dieses Newsletters.

 Aus der Medizin

Egal ob Wandern oder Walking, Bewegung tut gut. Doch ein Wanderurlaub kann schnell getrübt werden, wenn sich Blasen, Hühneraugen oder Warzen an der Fußsohle bilden oder befinden.

Gerade Warzen können sehr schmerzhaft sein, da sie durch das Eigengewicht des Körpers einem großen Druck ausgesetzt sind. Daher sollten Warzen an der Fußsohle schnell behandelt werden, denn hat sich zum Beispiel erst mal eine große Dornwarze gebildet, nimmt es in der Regel einige Zeit in Anspruch, Sie wieder los zu werden. So ist es auch Kathrin Preuss ergangen. Die junge Frau litt seit mehr als zwei Jahren unter ihrer Warze am großen Zeh. Wie Sie es geschafft hat, warzenfrei zu werden, erfahren Sie in den Acetocaustin Erfolgsgeschichten. Warzen an der Fußsohle behandeln

Wenn auch Sie Warzen erfolgreich mit Acetocaustin behandelt haben, oder Acetocaustin Ihren Kunden empfehlen, dann schreiben Sie uns. Wir freuen uns über Ihre Erfolgsgeschichte!

Sie möchten uns persönlich kennenlernen? Dann besuchen Sie uns am 8. und 9. Oktober beim FUSS 2011 in Kassel und sichern Sie sich heute 5 € Ermäßigung auf Ihre Eintrittskarte.

Sie können leider nicht teilnehmen? Sichern Sie sich trotzdem unser Messeangebot. Nur im Oktober erhalten Sie das Acetocaustin 9er Display zum Preis von 39,00 € statt 49,00 €!

Ihre Bestellung können Sie per Faxformular [219 kB] vornehmen.

 Aus der Praxis

Wenn Sie erfolgreich verkaufen möchten, gehen Sie im Kopf Ihres Kunden spazieren, denn wenn es darum geht, den Wünschen und Bedürfnissen Ihrer Kunden gerecht zu werden, müssen Sie sich in deren Lage versetzen können. Nur wenn Ihr Gegenüber das Gefühl hat, dass er von Ihnen verstanden und mit seinem Problem ernst genommen wird, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Anliegen zu platzieren. Dabei geht es nicht nur um die fachliche, sondern vor allem auch um die soziale Kompetenz, die Sie vermitteln. Wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, wie Sie in Zukunft noch erfolgreicher verkaufen können.

1. Es gibt keine Chance für einen zweiten Eindruck
Betritt ein neuer Kunde Ihre Räumlichkeiten, so ist der erste Eindruck, den er gewinnt, der wichtigste. Die räumliche Gestaltung, die Präsentation der Waren, das alles ist nur eine Seite der Medaille, denn was nützt die schönste Räumlichkeit, wenn der Kunde von einer schlecht gelaunten Mitarbeiterin in Empfang genommen wird? Gerade die ersten Minuten eines Kontaktes sind wichtig, um eine positive Beziehung aufzubauen. Eine freundliche Begrüßung und wenn möglich eine persönliche Ansprache sind die Basis für einen gelungenen Gesprächseinstieg.

2. Achten Sie auf Ihre und die Körpersprache des Kunden
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das trifft vor allem dann zu, wenn man sich intensiv mit nonverbaler Kommunikation beschäftigt.

Eine gespannte oder verkrampfte Körperhaltung, Drehen des Körpers vom Kunden weg, kein Blickkontakt mit dem Kunden, verschränkte Arme oder Hände, diese Körperhaltung vermittelt ein Gefühl von Distanz. Die Haltung Ihres Kunden können Sie nicht beeinflussen aber Ihre eigene! Achten Sie daher bewusst auf eine freundliche Mimik und suchen Sie den Blickkontakt. Respektieren Sie aber auch die Privatsphäre Ihrer Kunden. Gehen Sie in den Köpfen Ihrer Kunden spazieren.

Manch einer möchte sich vielleicht erst in Ruhe umschauen, bevor er mit seinem Anliegen auf Sie zukommt. Zeigen Sie Fingerspitzengefühl!

3. Klären Sie den Bedarf des Kunden
Durch gezieltes Fragen und geduldiges Zuhören erfahren Sie alles was wichtig ist, um die Wünsche Ihres Kunden zu erkennen. Zeigen Sie Interesse an seinem Problem. Nur wenn Sie sich intensiv mit den Wünschen Ihres Kunden auseinander gesetzt haben, können Sie ihm eine optimale Lösung präsentieren. Hören Sie daher gut zu und fragen Sie gegebenenfalls lieber noch einmal nach. Auf dieser Basis können Sie dem Kunden dann Ihr Angebot unterbreiten.

4. Die Verkaufsphase
Sie haben bisher alles richtig gemacht und befinden sich auf der Zielgeraden? Prima! Trotzdem sollten Sie dem Kunden jetzt nicht einfach ein Präparat vorlegen. Zeigen Sie ihm Alternativen auf und begründen Sie Ihre Entscheidung, warum Sie Präparat X und nicht Y bevorzugen würden. Vermeiden Sie es, belehrend zu wirken!

5. Abschluss gezielt einleiten
Fragen Sie den Kunden mit einer gezielten Abschlussfrage, für welche Lösung er sich entschieden hat: "Möchten Sie das Präparat X oder haben Sie sich für das Präparat Y entschieden?". Überlassen Sie dem Kunden die Entscheidung. Ist der Kunde bei der Auswahl unentschlossen, empfehlen Sie eine der Optionen, jedoch ohne noch einmal in die Details zu gehen.

6. Bereits heute an den nächsten Verkauf denken
Das Verkaufsgespräch ist nicht mit der Geldübergabe beendet. Bereits jetzt muss der Bogen zum nächsten Besuch des Kunden gespannt werden. Merken Sie sich wichtige Details aus dem Gespräch oder notieren sich diese in Ihrer Kundenkartei. Diese lassen sich hervorragend als "Türöffner" für den nächsten Kundenbesuch nutzen.

 Tipps

Wenn Sie mehr zum Thema "Optimale Kundenansprache" erfahren möchten, nutzen Sie doch unsere kostenlose Lernplattform www.temmler-training.de.

 Acetocaustin jetzt auch auf Facebook

Folgen Sie Acetocaustin auf Facebook und bleiben Sie auf dem Laufenden.

facebook_like_acetocaustin2.png

Temmler Pharma GmbH & Co. KG
Temmlerstr. 2
D-35309 Marburg
www.warzenhilfe.de  |  www.temmler.de
© Temmler Pharma GmbH & Co. KG

Handelsregister: Amtsgericht Marburg, HRA 2241
UST-ID: DE 20 337 1323


Klicken Sie hier, um diesen Newsletter abzubestellen.



HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH