Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | 

Facebook Google+ YouTube

Chirurgie

Behandlung von Krankheiten und Behebung von Deformationen oder körperlichen Schäden durch operative Verfahren mit oder ohne Verwendung von Arzneimitteln.

chronisch

sich langsam entwickelnd und von langer Dauer

Chloressigsäure

Auch Monochloressigsäure. Wirksames Mittel zur Verätzung von Warzen. Handelsname: Acetocaustin®

Condyloma acuminata

Auch unter dem Begriff Feigwarzen, Feuchtwarzen und Genitalwarzen bekannt. Hierbei handelt es sich um eine Virusinfektion der Haut, die durch Kontaktinfektion, z.B. beim Geschlechtsverkehr, übertragen wird. Feigwarzen werden fast immer durch humanen Papillomvirus (HPV) verursacht. Der HPV-Impfstoff Gardasil® wurde 2006 in der EU zugelassen und beugt gegen die HP Viren vom Typ 6, 11, 16 und 18 vor.