Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt
Warzenhilfe.de - Ihr Portal für schnelle Hilfe rund um das Thema Warzen
PRESSE | KONTAKT | NEWSLETTER | FACHKREISE

Facebook Google+ YouTube
Entstehung von Warzen - Warzenhilfe.de

Warzenentstehung

Woran erkennt man eine einfache Warze?

Entstehung von Warzen an FüßenWarzen sind scharf begrenzte, gutartige Hautwucherungen die durch bestimmte Viren hervorgerufen werden. Sogenannte gewöhnliche Warzen (Verrucae vulgares) können durch Eindringen des HPV-Virus (humanes Papillomavirus) in kleinste Hautverletzungen entstehen.

Nach mehreren Wochen, manchmal auch erst nach Jahren, entstehen an der Eintrittsstelle des Virus Hautwucherungen mit rauer, schuppiger Oberfläche. Meist findet man gewöhnliche Warzen an den Fingern, Ellenbogen oder Knien, seltener im Gesicht oder auf der Kopfhaut.

Treten die Warzen an den Fußsohlen auf bilden sie keine Erhebungen über das Hautniveau sondern wachsen durch den Druck, dem sie ausgesetzt sind, in die Tiefe. Man nennt sie dann Dornwarzen.

Welche Warzen gibt es außer den einfachen Warzen?

Weitere WarzentypenNeben den sehr stark verhornten einfachen Warzen gibt es eine Reihe weiterer Warzentypen die ebenfalls durch Viren hervorgerufen werden. Diese unterscheiden sich jedoch in Aussehen und Lokalisation von einfachen Warzen.

Die sogenannten Dellwarzen (Mollusca contangiosa) sind perlartig, hellrot und können in der Mitte eine Delle aufweisen. Sie sitzen vor allem im Gesicht.

Im Genitalbereich findet man die sehr stark ansteckenden Feigwarzen (condyloma acuminata).

Es gibt Hautwucherungen die als "Warzen" bezeichnet werden. Diese Wucherungen werden nicht durch Viren hervorgerufen und sind nicht ansteckend. Hierzu gehören die braunen bis schwarzen Alterswarzen und die sogenannten Stielwarzen.
HOME |  Datenschutz  |  Impressum  |  Sitemap
©  Web Site Engineering GmbH